Fläche für Boule-Platz wird verpachtet

CDU unterstützt neue Tischtennishalle

Der Umbau einer alten Sargfabrik in eine Tischtennishalle ist ein nicht alltägliches Projekt. Auf Einladung von Wolfgang Schmidt, Vorsitzender des TT-Fördervereins, verschafften sich Ratsmitglieder und sachkundige Bürger der CDU vor Ort einen Eindruck.

Unter anderem ging es dabei um eine Fläche vor der Halle, auf der ein Boule-Platz errichtet werden soll. Das Areal soll nun langfristig dem Verein verpachtet werden, teilt die CDU mit. Diese möchte die Halle zudem mit einer Spende unterstützen. Wolfgang Schmidt schilderte während des Besuchs, wie in kurzer Zeit überwiegend in Eigenleistung die alte Halle entkernt und komplett neu gestaltet wurde. Die Umbaukosten von rd. 500.000 Euro wurden zu einem guten Teil durch Spenden finanziert. Zur Zeit laufen noch die letzten Arbeiten an der neuen Gasheizung. Der Vereinsvorstand ist zuversichtlich, auch die laufenden Betriebskosten finanzieren zu können.

Die Geseker Christdemokraten lobten die Tatkraft des Vereins,die erforderlich ist, um solch ein privates Vorhaben zu realisieren, “das weit über die Grenzen Gesekes beispielgebend sein kann”, heisst es in der Mitteilung.

Quelle: Patriot, 28.9.17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.