Hohe Auszeichnung für Wolfgang Schmidt

Am 11.06.2016 hatte Wolfgang Schmidt als Ehrenvorsitzender des TV Geseke-Tischtennis alle Hände voll zu tun. Schließlich wurde er gebeten, neben der Organisation und Ausrichtung des parallel laufenden Weinfestes, einmal kurz einen Abstecher zur eigenen Sporthalle zu machen.

Dort wartete eine faustdicke Überraschung auf ihn…

Der Verbandspräsident Helmut Joosten (WTTV) war persönlich nach Geseke gereist, um Wolfgang mit einer besonderen Auszeichnung zu ehren. In kleinem Kreis überreichte er ihm den Albrecht-Nikolai-Pokal. Ein sichtbar überraschter und gerührter Moment für Wolfgang Schmidt, wenn man bedenkt welch prominente Vorgänger bereits diesen Pokal ihr Eigen nennen durften.  Auf dem Pokal stehen neben verdienten Sportlern wie Eberhard Schöler (überreicht 1966) und Wilfried Lieck (1976), Ralf Wosik (1988), Nicole Struse (1996), Jörg Roßkopf (1997) auch Funktionäre wie Werner Scheffler und eben jetzt Wolfgang Schmidt.

Der Pokal wird immer dann verliehen, wenn ein Team, ein Sportler oder Funktionär etwas Einmaliges für den Tischtennis-Sport geleistet hat.

Mit dem Kauf einer leeren Sargfabrik und dem Umbau zu einem Tischtenniszentrum hat sich Wolfgang diesen Pokal mehr als verdient. Unter Applaus der Vorstand- und Vereinskollegen sowie der hiesigen Presse wurde auf den Erfolg angestossen.

Der Wanderpokal wird sicher für ein Jahr einen Ehrenplatz auf seinem Schreibtisch finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.